Über mich

Folgend etwas zu mir und meinem Werdegang.

Besser „kennenlernen“ kannst du mich durch mein Praxisbuch und natürlich durch eine „liebevolle Begleitung“ und Seminare.

***

Ja, das bin ich vor einigen Jahrzehnten, geboren 1968 im kleinen Städtchen Celle in Norddeutschland, später dann aufgewachsen in Hamburg-Harburg. Mehr als diese Orte haben mich die Menschen meiner Umgebung geprägt und die Zeit, in die ich hineingeboren wurde. Meine Kindheit war eine ganz spezielle Mischung aus „Heilung und Bewusstsein“ (meine Mutter war Allgemeinärztin, mein Vater Psychoanalytiker), aus „Revolution“ (antiautoritärer „Kinderladen“, künstlerisches Experimentieren, kommunistische Ideen) und psychischen Herausforderungen. Meine Eltern waren getrennt und besonders für meine Mutter waren es schwierige Zeiten. Und beide haben oft das Gefühl gehabt, mir nicht genug „Basis“ gegeben zu haben, um in dieser Welt zurecht zu kommen. Gerade auch, da ich mich seit Jahrzehnten „weigere“, ein angepasstes Leben zu führen (was ich persönlich aber für ein sehr gutes Zeichen halte! Danke für alles!). Nach dem Abitur bin ich erstmal zu nordamerikanischen Indianern und Farmen gereist, weil ich hoffte, dort eher das zu finden, was mein Herz ersehnt (damals noch größtenteils unbewusst). Das hat natürlich nicht funktioniert. Habe dann hier mit einem Studium der Vorgeschichte versucht, meine eigenen Wurzeln zu finden, logischerweise auch erfolglos; dann Tierheilpraktikerin, Arbeit in der ökologischen Landwirtschaft, abgebrochenes Studium der Agrarwissenschaften. Dann endlich habe ich etwas Ungewöhnliches, aber wenigstens Praktisches studiert und auch abgeschlossen: ich „bin“ Diplomingenieurin für Kartographie & Geoinformatik, habe an der Fachhochschule München gearbeitet und gelehrt… und bin wieder ausgestiegen. Um mich doch dem Bewusstsein und der Heilung zuzuwenden. Nach vielen Jahren der therapeutischen Ausbildung und dem „Heilpraktiker für Psychotherapie“ entwickelte ich meine ganz eigene Art der seelischen Begleitung in der Natur, deren Basis „Loving Awareness – liebevolles Gewahrsein“ ist.

Ich lebe in den französischen Pyrenäen und bin viel unterwegs.

***

***